Zeichnung von BM Schöch 1908
Anbau Westseite 1963
Zubau und Sanierung 2009
Spielplatz und Volksschule 2010
Dir. Franz Müller
Dir. Ludwig Konzett
Dir. Bernhard Berchtel

Unsere Volksschule

Das erste Satteinser Schulhaus, erbaut 1780, hatte nur zwei kleine Klassernräume und stand neben dem Pfarrhof. Am Morgen des 4. Jänner 1908 brannte es vollständig nieder, während Schüler und Lehrer die Messe besuchten.

Zum Glück hatte man ein Jahr früher mit dem Bau eines neuen, größeren Gemeinde- und Schulhauses begonnen. Die Pläne stammen von Baumeister Schöch aus Rankweil. Im Herbst 1908 konnte es feierlich eröffnet werden.


In den 4 Klassen (8 Schulstufen) wurden in der Folge bis zu 270 Kinder unterrichtet.

1963 wurde an der Westseite des Schulhauses ein großer Anbau errichtet.

Neues Gemeindeamt:
Neun Jahrzehnte war auch das Gemeindeamt in unserem Schulhaus untergebracht. Im Herbst 1998 hat die Gemeindeverwaltung im ehemaligen Gasthaus Schäfle eine neue Heimat gefunden.

Sanierung:
Im Sommer 2008 wird mit dem Neubau einer Turnhalle auf der Ostseite begonnen. In den Sommerferien 2009 wird der Anbau aus den 60-er-Jahren abgerissen und das hundertjährige Schulgebäude gründlich saniert.


Leiter der VS Satteins seit 1905:
1905 - 1938     Fels Johann
1938 - 1939     Fels Erich
1939 - 1945     Nasahl Rudolf
1945 - 1949     Kathan Herbert
1949 - 1977     Müller Franz
1977 - 1995     Konzett Ludwig
1995 - 2017     Berchtel Bernhard
Ab 2017           Scheer Daniela


Schülerzahlen:
1910     190 Kinder     3 Klassen     8 Schulstufen
1920     278 Kinder     4 Klassen     8 Schulstufen
1940     180 Kinder     4 Klassen     8 Schulstufen
1960     179 Kinder     6 Klassen     8 Schulstufen
1980     137 Kinder     6 Klassen     4 Schulstufen
2000     141 Kinder     8 Klassen     4 Schulstufen
2010     136 Kinder     8 Klassen     4 Schulstufen
2015     108 Kinder     7 Klassen     4 Schulstufen